Kartoffeln im Topf

Kartoffeln im Topf

Kartoffeln kennt ihr sicherlich alle. Gibt’s im Supermarkt oder auch vom Traktor direkt vom Bauern. Aber habt ihr schon mal gesehen, wie eine Kartoffel wächst? Genau das wollen wir ausprobieren. Da ihr vermutlich keinen Acker oder eine andere große Fläche zur Verfügung habt, wollen wir die Kartoffelpflanze ein bisschen austricksen und sie in die Höhe ziehen. So kann man auf kleiner Fläche einen durchaus rentablen Ertrag erhalten.

Ihr braucht:

  • Einen hohen Blumentopf mit Abflusslöchern
  • 3 Kartoffeln (Saatkartoffeln oder aus der Speisekammer)
  • Blumenerde
  • Ein sonniges Plätzchen auf Balkon, Terrasse oder vor dem Haus

So geht’s:

  • Eure Kartoffeln müssen bereits ausgetrieben haben. Das heißt, sie sollten mehrere Triebe von ca. vier Zentimetern Länge haben. Sollten sie noch nicht so weit sein, legt die Kartoffeln in einen leeren Eierkarton und zwar so, dass möglichst viele Augen nach oben zeigen. Augen sind die kleinen Einbuchtungen, an denen die Triebe auswachsen. Stellt den Karton hell und kühl auf und wartet, bis die Triebe groß genug sind.
  • In den Blumentopf füllt ihr ca. zehn Zentimeter hoch Blumenerde ein. Darauf legt ihr die Kartoffeln, mit den Trieben nach oben. Nun füllt ihr weitere Erde ein, bis die Kartoffeln und die Triebe vollständig bedeckt sind. Angießen und warten.
  • Nach einigen Tagen wachsen die Triebe so weit, dass sie wieder aus der Erde herausschauen. Dann ist es soweit, dass ihr wieder Erde auffüllen müsst, bis die Triebe wieder bedeckt sind. Dann heißt es wieder warten.
  • Zeigen sich nun die Triebe wieder, füllt ihr abermals Erde auf. So geht das Ganze weiter, bis Euer Topf voll ist. Erst dann lasst ihr die Kartoffelpflanze richtig rauswachsen. So setzt die Pflanze immer wieder neue Kartoffeln unter der Erde an und ihr habt der Pflanze mehrere Stockwerke an Früchten abgetrotzt.
  • Kartoffelpflanzen brauchen regelmäßig Wasser: die Erde darf nicht komplett austrocknen, aber schwimmen sollten die Pflanzen auch nicht! Also mit Bedacht gießen!
  • Im Herbst steht dann die große Kartoffelernte an. Um den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, müsst ihr Eure Pflanze beobachten. Wenn die Blätter zu welken anfangen, wartet ihr noch etwa drei Wochen, bis die Pflanze verdorrt ist. Dann leert ihr den Topf aus und könnt gespannt sein, wie viele neue Kartoffeln gewachsen sind. Findet ihr auch eure drei alten Kartoffeln, die ihr im Frühjahr eingepflanzt habt?
  • Kartoffeln wie gewohnt kochen und genießen!
Karokids
dots

Kontakt

Eva Pabst

KAROkids
Telefon: 0821/6500-8126

dots
Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie diesem Einsatz zu.
Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen