Waldmusik

Waldxylophon

Manchmal hört man in tiefen Wäldern leise, verwunschene Musik. Man denkt an die Zwerge und Elfen und die anderen Fabelwesen, die dort unter Wurzeln oder hoch oben in den Wipfeln der Bäume hausen mögen...
Doch ganz so fabelhaft muss das gar nicht sein, denn es ist ganz einfach, selbst wundervolle Waldmusik zu produzieren.

 

Dafür geht ihr einfach bei Eurem nächsten Waldspaziergang mit offenen Augen umher und sammelt folgendes:

  • Zwei lange Äste, ca. 1,5 m lang und ca. 5 cm dick
  • Viele etwas kürzere Äste, in unterschiedlichen Längen und Dicken
  • Schlaghölzer, ca. 15 - 20 cm lang, ca. 2 cm dick

Die beiden langen Äste legt ihr parallel - also nebeneinander - auf den Waldboden. Vielleicht sucht ihr Euch ein besonders schönes Fleckchen im Wald, an dem ihr öfter mal vorbeischauen könnt.

Die kürzeren Äste legt ihr nun quer auf die beiden langen Äste. Sie dürfen sich nicht berühren und sollten etwas Abstand voneinander haben. Und schon ist Euer Waldxylophon fertig. Mit den beiden Schlaghölzern klopft ihr nun auf die aufgelegten Äste und lauscht dann auf die verschiedenen Töne.

 

Wer mag und Geduld hat, kann die Äste in der Tonhöhe sortieren. Dann kommt es schon fast einem richtigen Xylophon gleich.
Viel Spaß und schöne musikalische Walderlebnisse!

Karokids
dots

Kontakt

Eva Pabst

KAROkids
Telefon: 0821/6500-8126

dots
Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie diesem Einsatz zu.
Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen